Philippinenportal

Normale Version: Wetter
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Normalerweise erfolgt nach EN NINO der LA NINIA

Es scheint so das dies ausfaellt?

Es ist kalt und trocken. Der Regen ist gering

Die sternenklaren Naechte sind sehr kalt.

Es sieht so aus das die Regeln des normalen Wettergeschehens nicht mehr gelten.

Das Stroemungsverhalten des Pazifiks hat sich geaendert.

Ahnlich den Inseln unter dem Wind in der Karibik scheint das hier auch zu kommen.

Die Meeresstroemungen scheinen vor den Phil nach Norden zu gehen.  Mein Eindruck ist subjectiv

Das Stromungsverhalten des Pazifiks hat natuerlich auch was gutes, die Typoone folgen der Meeresstroemung.

Bitte keine Klimawandelteorien oder Politik hier einbringen
Die Sonne scheint in Anfang Januar schon sehr intensiv.
Man kann nur hoffen das es im April und Mai keine australischen Verhaeltnisse gibt.
Stimmt, bei uns ist es auch tagsueber fuer die Jahreszeit zu warm, immer ueber 30 Grad, naechste Woche soll es sogar 33 Grad werden, nur nachts ist es kalt.
(07-01-2020, 16:59)Gunter schrieb: [ -> ]Man kann nur hoffen das es im April und Mai keine australischen Verhaeltnisse gibt.
Wärme ist kein Grund für Feuer. Trockenheit und ein Zündfunke brauchts dazu. Das geht sogar bei 0 Grad.
Wenn die Sonne intensiv scheint regnet es halt nicht. Der Boden und das Gras ist jetzt schon sehr trocken.
Den Zuendfunken brauchts nicht. Die Farmer hier machen permanent Brandrodung Das ist nicht anders als in 
Indonesien Auserdem wird noch das Gras gesprueht das es abstirbt, Das brennt dann sehr schnell.
In der Nacht hat es geregnet, eigendlich ein schoener sanfter Dauerregen. Nach Sonnenaufgang war nach einer Stunde
alles strohtrocken. Der auflandige Wind des Tages ist sehr warm.
Ich hab Gestern in Facebook den ausgetrockneten Boden mit Rissen gepostet.

Das Rsultat; heute Hat es richtig stark geregent nach einer sehr langen Trockenperiode
Günter, auf unsere Tricks ist doch Verlass, ebenfalls in Deutschland. Ich hatte vor ein paar Tagen gegrillt und kurze Zeit später kam das Regengebiet über Deutschland. Zwinker2 Auf den Philippinen hab ich das noch nicht ausprobiert, aber bei uns in Bicol regnet es normalerweise sowieso immer wieder.
Ein LPA ist im Osten der Phil. weit draussen, Es geht nach Norden und spaeter NW,wohl ueber Luxon.
Fuer uns in Westcebu ist das nicht positiv. Das LPA saugt alle Wolken die eventuell Regen bringen
koennten in sich rein, Selbst der Monsunguertel von Negros geht nach Osten.
Endlich regnet es mal wieder, wurde Zeit nach 5 Monate der Trockenheit.
@Frank007,
Ich hoffe deine Freude hält an, gemäss typhoon2000.com wird Wongfong (Ambo) am Freitag mit Windgeschwindigkeiten bis 200kn/h bei Legaspi auf Land treffen und dann weiter über Luzon ziehen, aktuell knapp östlich an Manila vorbei.

Schöne Grüsse,
Florian
Ja, mal wieder ein Landfall in Bicol. Wir sind auch besorgt. Mal abwarten.

Zitat:Forecast positions
  • Thursday morning: 190 km east northeast of Borongan City, Eastern Samar
  • Friday morning: In the vicinity of Ocampo, Camarines Sur
  • Saturday morning: In the vicinity of Banaue, Ifugao
  • Sunday morning: 20 km west northwest of Basco, Batanes
  • Monday morning: 935 km northeast of Basco, Batanes (outside PAR)

Philstar
Der Thyphonn geht die Ostkueste der noerdlichen Inseln entlang. In Cebu ist es heiss und trocken.
Da gibt es keinen Regen und wenig Westwind
Die Wetterfrösche sagen für den Monat Juni zwei bis drei tropische Wirbelstürme voraus. Anhand der historischen Daten von PAGASA von 1948 bis 2016 neigen die tropische Wirbelstürme im Juni dazu, auf die Philippinen loszusteuern und dann entweder wieder in Richtung Pazifischer Ozean abzudrehen oder sie durchqueren den zentralen Teil des Landes.

Nun ja, genaues weiß man nicht. Zwinker2 Ich hab mal nachgesehen, im Moment kann ich nirgendwo Anzeichen von einem tropischen Sturm dort erkennen. Aber der Monat ist ja noch lang.

Die Namen stehen schon fest:


Zitat:Rojas said the next cyclones that will enter or form inside the country will be named Butchoy, Carina, Dindo, Enteng, and Ferdie.


Zum Regen hat er auch noch was gesagt. Die Menge des Niederschlags werde normal sein, bis auf einige Gebiete in Nordluzon, die weniger Regen bekommen werden.

Die Temperaturen sollen im Juni landesweit über dem Durchschnitt liegen. Da kann dann ein Regenschauer ganz angenehm sein.

Manila Bulletin
Wir leben offensichtlich in einem Schoenwetterloch, Das ist ein Kleinklima das durch die Anordnung der Huegel um uns herum entsteht. So hat es die ersten fuenf Monate sehr wenig geregnet Das Gras hat sich braun gefaerbt. Es waechst nur da etwas wo man giest Nicht weit von uns im Norden und Sueden regnet es haeufig. Unser Garten in Kabuhawe, Balamban soll eine Wildnis sein. Wegem dem Hausarrest kann ich da aber seit 3 Monaten nicht hin.

Mfg guenter
Regenzeiit ???   Wo ist die , nicht bei uns. Man hat die Farmer verrueckt gemacht unbedingt zu pflanzen weil die Ernaehrungslage kritisch wird. Dazu gab es 2 Tage Regen das wars.
Die Passionsfruechte haben den Wachstum eingestellt. Die Drachenfrucht ist auch eine Missernte, das reicht gerade mal fuer uns selbst.
Komischerweise ist der Klimawechsel kein Thema mehr, Da gibt es ja auch nur politsche Diskussionen , ueber die Entwicklung selbst wirt nur  politisert. Ist eigendlich kein politisches Thema. Ich denke niemand kann mehr die Entwicklung aufhalten.
Es hilft nur vor der eigenen Tuer kehren und ein Beispiel geben.
Der Wettergott vom Forum hat nun doch ein einsehen. Heute morgen hoere ich rauschen, es ist dunkel trotz morgen 5 Uhr es regent ganz toll.
Ist ein gutes Gefuehl. Die Bewoelkung ist dicht, das duerfte eine Weile dauern.

mfg Guenter
Es regnet Morgens und Abends, von 7 bis 5 ist Pause. Isyt wie gewuenscht . Es blueht und gruent alles. Erstaunlich wie schnell sich
die Natur erholt. Ich mich auch. Nur der Korona muss noch weg.

mfg Guenter
Günter, hast Du wieder in Facebook gepostet? Keine Ahnung Es kommt Regen.

Der philippinische Wetterdienst warnt vor einem anstehenden Schlechtwettergebiet. Ein tropisches Tiefdruckgebiet soll heftige Regenfälle in Süd - Tagalog, West - Visayas und Mindanao verursachen. Dadurch kann es Überschwemmungen und Erdrutsche geben, vor denen gewarnt wird. Es wird auch in weiten Teilen der Philippinen mit Regen gerechnet. Im Raum Metro Manila sollen bis Freitag Regen und Gewitter möglich sein.

philstar - Cyclone threatens Southern Tagalog, Visayas and Mindanao
Es hat bei uns wenig geregnet. 13  nimmt wahrscheinlich die Wolken mit nach Asien. Da es aber Bewoelkt ist. kann man draussen schoen arbeiten.