Home

Hallo Gast ( Einloggen | Registrieren ) -->

 
> Neue Themen
 . Wieder Schaffner in Bussen
    21.03.2019 07:28
 . Metro Rail Transit System
    20.03.2019 20:34
 . Heirat auf den Philippinen
    20.03.2019 13:32
 . Investitionen von Stromerze...
    19.03.2019 11:11
 . Rosmarien,Basilikum etc.
    19.03.2019 09:31
> Zufallsbild aus der Galerie
tn_gallery_1969_110_93018.jpg
> Einheitenkonvertierung
   ?

Nur sinnvolle Werte anzeigen
Nur Näherungswerte anzeigen
 
> News
Umzug der Phil. Embassy Berlin Zum Thema
Die Embassy zieht um.Am 7.1.2019 in ihr eigenes Gebäude in der Luisenstr. Berlin-Mitte

http://philippine-embassy.de/

Auch macht sie auf ihrer Website für Retirement in den Phils.
Von cawajan (07.01.2019 22:24) Gelesen: 916x - Kommentar
Von USA geträumt - in Russland gelandet Zum Thema
Viele Pinoys haben den Traum, in den USA zu arbeiten und zu leben. Das nutzen skrupellose Menschenhändler in Hongkong aus und erzählen den Ahnungslosen OFW's dort, dass es leichter ist, ein Visum für die USA zu erhalten, wenn man bereits in Russland gearbeitet hat. In Russland würden jede Menge Jobs auf die Pinoys warten. Dafür wird dann viel Geld verlangt.

Zitat
Workers may have to pay fees as high as HK$40,000 – nearly eight times the minimum wage of foreign domestic helpers in the city – HK$4,410.


In Russland angekommen sind dann die Philippiner oft auf sich gestellt, müssen sich selber einen Job suchen, was dort nicht so einfach ist. Mittlerweile sollen etwa 5000 Filipinos in Russland sein. vava.gif

Genauso soll es Rekrutierungsbüros geben, die die Philippiner für die Türkei anwerben. Auch ein Land, in dem es schwer sein dürfte, einen guten und anständig bezahlten Job zu finden.

Das böse Erwachen ist vorprogrammiert, denn ein Job in den USA liegt weiterhin in großer Ferne. Die Menschenhändler haben aber ihr Geschäft gemacht und damit viele Leute ins Unglück gestürzt.

Promise of American dream used to lure Filipinos into hands of human traffickers, Hong Kong labour representative says
Von Hardinero (25.03.2018 10:54) Gelesen: 8.085x - Kommentar
Warning! BDEA Berlin Deutsche Energy AG Zum Thema
We are a German community related to the Philippines. Most of our members are married to a Pinay.

Today, we received word about a company offering work to people in Asia, at least in the Philippines, which names itself "BDEA Berlin Deutsche Energy AG" and promises lots of benefits.

Be aware, this company doesn't exist, and the website of them is a fake.
It is a copy of this website of an existing German company.
Which, of course, will NOT offer you any Jobs.

If you read this and know people searching for a job, please warn them as well!
If you have any possibilities to publish or link our warning, please do it!

An example of a "Letter of Appointment" from this fake company can be downloaded as PDF here.


So, don't be a fool, jobs like this would be happily taken by Europeans of all countries, including Germans. Be assured, there is enough qualified personnel here in Germany to occupy jobs like these.
This company which doesn't exist in reality exists on the paper just for one single reason: To extort money from you and your families!

The only jobs currently available and given to foreigners are in nursing and care. And they are only for specially educated and qualified people.
For other jobs, it is very difficult to impossible to obtain any type of visa for the EU.
Von Speedy (01.06.2017 14:04) Gelesen: 4.957x - Kommentar
Reisewarnung für Philippinen ausgeweitet Zum Thema
Entführungsgefahr


Reisehinweis für Philippinen ausgeweitet

Das Auswärtige Amt hat seinen Reise- und Sicherheitshinweis für die Philippinen ausgeweitet. Die Behörde weist nun auch auf ein erhöhtes Entführungsrisiko auf Nord-Palawan, Culion und Coron hin.


http://biztravel.fvw.de/entfuehrungsgefahr...393/171992/4070
Von ferien (27.04.2017 11:36) Gelesen: 3.670x - Kommentar
Die gefährlichsten Schulwege der Welt Zum Thema
Heute auf Arte : Die gefährlichsten Schulwege der Welt , Philippinen , Erstausstrahlung

Heute, 19:30 - 20:15, ARTE Doku, D 2019, 43/45 Min.Wh. am 19.2.

Senderinfo : Philippinen

Die Kinder aus Madibago im Nordwesten der Philippinen haben einen der außergewöhnlichsten und gefährlichsten Schulwege der Welt. Denn um ihre Schule zu erreichen, müssen sie eine Steilwand mitten im Dschungel erklimmen. Lediglich ein paar Wurzeln geben den Schülern etwas Halt.
Auf der Halbinsel Zamboanga del Norte gehen Küste und Gebirge nahtlos ineinander über. Die elfjährige Aible wohnt direkt am Meer, ihre Schule befindet sich aber mitten auf dem angrenzenden Berg, um auch den dort lebenden Kindern eine Schuldbildung zu ermöglichen. Eine Straße führt dort hinauf, immer entlang der Küste. Doch sie zu Fuß zu gehen, würde mehrere Stunden dauern. Und ein Motorradtaxi können sich die Schüler nicht leisten. Aible und ihren Nachbarskindern bleibt also nichts anderes übrig, als jeden Tag die Abkürzung quer durch den Dschungel zu nehmen, der sie zur Pam-Pang führt: der berüchtigten und gefürchteten Steilwand, mitten im Dschungel. In Flip-Flops und mit den Schulbüchern auf dem Rücken klettern die Kinder morgens und abends die etwa 40 Meter hohe und teilweise 90 Grad steile Klippe herauf und herunter. Ungesichert.
Besonders gefährlich wird es, wenn es regnet. Denn dann sind das Erdreich, die Felsen und die Wurzeln rutschig. Schon viele Kinder sind hier abgestürzt und haben sich verletzt. Aber Aible und ihre Mitschüler wagen sich trotzdem jeden Tag erneut an die Wand – getrieben von der Hoffnung, durch ihre Schulbildung ein besseres Leben zu ergattern.

Asawa
Von Asawa (16.02.2019 08:44) Gelesen: 116x - Kommentar
 
> Wechselkurse
1 EUR = 58,80 PHP (60,00)
1 CHF = 51,50 PHP (52,70)
1 USD = 51,31 PHP (52,51)
(Stand: 19.11.2018 06:00)
Die erste Zahl entspricht in etwa dem Wechselkurs, den Sie bei der Bank bekommen. Die zweite Zahl ist der offizielle Interbank-Kurs.
> Wetter
> Kalender
März 2019
Monat MDMDFSS
>        
>
7
8
>
13
14
>
19
22
>
26
28
30


Textbrowser-Version Aktuelle Uhrzeit: 23.03.19, 03:38