Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 131
» Neuestes Mitglied: Knaddldaddl
» Foren-Themen: 1.688
» Foren-Beiträge: 9.763

Komplettstatistiken

Aktive Themen
AirAsia-Airlines habe ihm...
Forum: Airport
Letzter Beitrag: Pirat99
Vor 2 Stunden
» Antworten: 5
» Ansichten: 114
Luftfahrt News
Forum: Airport
Letzter Beitrag: Ferien7
Vor 6 Stunden
» Antworten: 1.696
» Ansichten: 627.745
Wirecard - kein Geld auf ...
Forum: News
Letzter Beitrag: Cawajan
Gestern, 21:55
» Antworten: 23
» Ansichten: 990
Ordensschwester oder Terr...
Forum: News
Letzter Beitrag: Ferien7
Gestern, 15:05
» Antworten: 0
» Ansichten: 48
Cebu Pacific wird bis Aug...
Forum: Airport
Letzter Beitrag: Ferien7
Gestern, 13:53
» Antworten: 0
» Ansichten: 23
IATA-Umfrage: Reisende ha...
Forum: Airport
Letzter Beitrag: Ferien7
Gestern, 09:05
» Antworten: 0
» Ansichten: 38
Duterte droht mit Ende de...
Forum: News
Letzter Beitrag: Hardinero
Gestern, 06:46
» Antworten: 21
» Ansichten: 3.601
Internationale Unterstütz...
Forum: News
Letzter Beitrag: Hardinero
Gestern, 06:39
» Antworten: 1
» Ansichten: 1.492
Zwei Ausländer wegen Entf...
Forum: News
Letzter Beitrag: Hardinero
Gestern, 06:25
» Antworten: 0
» Ansichten: 47
Lebens- und Staatsangehör...
Forum: Expatforum
Letzter Beitrag: Gunter
08-07-2020, 14:54
» Antworten: 3
» Ansichten: 191

 
  Ordensschwester oder Terroristin?
Geschrieben von: Ferien7 - Gestern, 15:05 - Forum: News - Keine Antworten

Unterstützung für verfolgte philippinische Benediktinerin

Ordensschwester oder Terroristin?

Regierungskritiker werden in den Philippinen offiziell als Terroristen "markiert". Von da an müssen sie um ihr Leben fürchten. So auch Schwester Mary John. Deshalb hat missio Aachen eine Petition für sie gestartet

https://www.domradio.de/themen/kirche-un...diktinerin

Drucke diesen Beitrag

  Zwei Ausländer wegen Entführung festgenommen
Geschrieben von: Hardinero - Gestern, 06:25 - Forum: News - Keine Antworten

Angeles City, Pampanga - Zwei Ausländer, ein indonesischer und ein malaysischer Staatsbürger wurden gestern wegen Entführung festgenommen.

Beide arbeiten in einem Offshore - Spielkasino. Ein Kollege wollte wieder zurück nach Malaysia, konnte aber seine Schulden an seinen Arbeitgeber und an die beiden Kollegen nicht zurückzahlen. Daraufhin enführten sie ihn und hielten ihn in einem Wohnheim in Angeles City fest. Danach stellten sie an seine Familie Forderungen nach Lösegeld. Im Mai zahlte ein Verwandter 157.290 US-Dollar. Das war noch nicht genug. Weitere 1.716 US-Dollar sollten im Juli für die Freilassung gezahlt werden. Das brachte über die malayische Botschaft eine Spezialeinheit der Polizei ins Spiel, die diese Zahlung durch verdeckte Ermittler durchführen liessen. Als die beiden Entführer das Geld angenommen hatten, schnappte die Falle zu. Sie wurden inhaftiert und warten jetzt auf das Gerichtsverfahren.

Angeblich soll das Glücksspielkasino, in dem der Entführte gearbeitet hatte, ihn auch als Sklave an ein anderes Kasino verkauft haben. Dort wurde er aber wieder zurückgeschickt.

Insgesamt stehen diese Kasinos in der Kritik. Es werden ausländische Frauen auf die Philippinen gebracht und zur Prostitution in Bordellen gezwungen, die dann von den Mitarbeitern der Kasinos besucht werden. Die Zahl der Entführungen hat zugenommen und die Kasinos würden kaum Steuern zahlen.

Coconuts Manila

Drucke diesen Beitrag

  1,70 Meter Spannweite: Flughund auf den Philippinen – Twitter-User rasten aus
Geschrieben von: Ferien7 - 08-07-2020, 08:08 - Forum: News - Keine Antworten

1,70 Meter Spannweite: Flughund auf den Philippinen – Twitter-User rasten aus

https://www.stern.de/familie/tiere/1-70-...e=standard

Drucke diesen Beitrag

  Duterte: Nur vorsichtige Öffnung wegen Corona
Geschrieben von: Hardinero - 08-07-2020, 06:02 - Forum: News - Keine Antworten

Nachdem Finanzminister Carlos Dominguez und der Gouverneur der Zentralbank, Benjamin Diokno eine weitere Lockerung der Virusbeschränkungen gefordert haben um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, bremst Präsident Duterte gestern in einer Fernsehansprache. "Angesichts der jüngsten Anstiegs der Coronavirusfälle müssen wir bei der Wiedereröffnung der Wirtschaft sehr umsichtig sein", so der Präsident. Die Philippinen werden weiterhin die Anzahl der Menschen begrenzen, die ausgehen können, sagte Duterte und ermutigte die Filipinos, geduldig zu bleiben. "Die Philippinen sind arm. Wir können uns eine totale Epidemie nicht wirklich leisten"

Die COVDI-19-Fälle stiegen auf den Philippinen am Dienstag um 1.540 auf 47.873, darunter 1.309 Todesfälle.

bloomberg - yahoo finance

Drucke diesen Beitrag

  Illegales Onlinekasino - 50 Chinesen festgenommen
Geschrieben von: Hardinero - 07-07-2020, 06:10 - Forum: News - Keine Antworten

Makati - Gestern Abend fand durch die Polizei eine Durchsuchung eines offensichtlich illegal betriebenen Philippine offshore gaming operators statt. 50 Chinesen und ein Bürger aus Myanmar wurden festgenommen.

Coconuts Manila

Drucke diesen Beitrag

  Proteste gegen Antiterrorismusgesetz
Geschrieben von: Hardinero - 06-07-2020, 06:05 - Forum: News - Antworten (1)

Duterte hat das Antiterrorismusgesetz unterschrieben.

Das Gesetz stellt die Aufstachelung zum Terrorismus „durch Reden, Proklamationen, Schriften, Embleme, Banner oder andere Darstellungen“ unter Strafe.

Mutmaßliche Terroristen können ohne Haftbefehl bis zu 24 Tage inhaftiert werden.

Das neue Gesetz ermächtigt auch, Vermögenswerte und Bankkonten von Einzelpersonen oder Gruppen, die als Terroristen gekennzeichnet sind, einzufrieren.

Manila Times - Duterte signs anti-terror bill

Hiergegen fand am Samstag auf dem Gebiet der University of the Philippines in Quezon City eine Anti - Duterte - Demonstration statt. Die Teilnehmer befürchten, dass dieses Gesetz missbraucht werden könnte. Ein Teilnehmer: „Es kommt zur schlimmsten Zeit. Wir sind mitten in einer Pandemie, die Infektionen nehmen zu, die Arbeitslosigkeit ist so schlimm, die Wirtschaftskrise verschärft sich und ich denke, das sind die Gründe, warum sie diese Gesetzesvorlage brauchen - Menschen zu erschrecken, Menschen zu terrorisieren, damit sie gewinnen."

Video newsflare - Anti-Duterte protesters rally against newly-signed anti-terrorism bill in Philippines

Drucke diesen Beitrag

  Bald Virtuelle Eheschliessung auf den Philippinen?!
Geschrieben von: Ferien7 - 04-07-2020, 18:19 - Forum: News - Keine Antworten

Bald Virtuelle Eheschliessung auf den Philippinen?!

https://news.abs-cbn.com/news/07/04/20/v...-sa-kamara

Drucke diesen Beitrag

  Pekings Imperialismus im Südchinesischen Meer
Geschrieben von: Hardinero - 04-07-2020, 10:41 - Forum: News - Keine Antworten

Zitat:Funkspruch eines chinesischen Zerstörers vor den Paracel-Inseln: 

„Philippinisches Flugzeug, dies ist die letzte Warnung! Entfernen Sie sich, oder Sie tragen Verantwortung für die Konsequenzen.“

Solche Drohungen sind Alltag im Seegebiet zwischen dem Golf von Thailand im Südwesten und dem Golf von Tonking im Nordwesten. Nirgendwo auf der Welt konzentriert sich so viel militärische Feuerkraft:


Weiter hier:

Deutschlandfunk - Der Konflikt im Südchinesischen Meer

Drucke diesen Beitrag

  Kinder im "Anti-Drogen-Krieg" auf den Philippinen getötet
Geschrieben von: Ferien7 - 03-07-2020, 10:26 - Forum: News - Keine Antworten

Bericht: Kinder im "Anti-Drogen-Krieg" auf den Philippinen getötet

https://www.evangelisch.de/inhalte/17200...n-getoetet

Drucke diesen Beitrag

  Corona: Shutdown von 3000 Firmen - 100.000 Arbeitnehmer betroffen
Geschrieben von: Hardinero - 02-07-2020, 06:50 - Forum: News - Keine Antworten

Der philippinische Arbeitsminister gab bekannt, dass wegen Corona mehr als 3000 Unternehmen die Betriebstätigkeit vorübergehend eingestellt hätten. 200 Betriebe wurden sogar auf Dauer geschlossen. Von den Schließungen sind rund 100.000 Arbeitnehmer betroffen.

Im Ausblick erhofft er sich, dass die Wirtschaft bald wieder geöffnet wird. Außerdem sollen durch öffentliche Bau- und Verkehrsprojekte Arbeitsplätze geschaffen werden.

Inquirer - Shutdown of 3,000 companies affects 100,000 workers

Drucke diesen Beitrag