Themabewertung:
  • 62 Bewertung(en) - 3.06 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krankenversicherung PH
#1
Als Rentner oder Auswanderer sollte man sich Krankenversichern und da es sich ja immer wieder mal was neuer ergibt ist meine frage was ist gut für uns und wie viel kostet es 

Lg Papaphilippinen
Zitieren
#2
Schau mal hier nach:

https://www.philhealth.gov.ph/

Übernimmt nicht alle Kosten aber sie sind billiger als andere wie z.B. Axa etc.
Zitieren
#3
(28-05-2019, 16:24)Cawajan schrieb: Schau mal hier nach:

https://www.philhealth.gov.ph/

Übernimmt nicht alle Kosten aber sie sind billiger als andere wie z.B. Axa etc.

So wie es aussieht wird phillhealth das ein zigste   sein was einigermaßen gut ist
Zitieren
#4
(09-06-2019, 11:25)Papaphilippinen schrieb: So wie es aussieht wird phillhealth das ein zigste   sein was einigermaßen gut ist

Hallo PapaPhil,

vielleicht mal auf dieser WEB Site checken:
Krankenversicherung für Deutsche im Ausland
Wird aber deutlich teurer sein als PhilHealth,
vor allem wenn man schon älter ist.

-HiRoller
Zitieren
#5
Und das ist das Problem warum viele im Alter wieder zurück kommen, so mal auf die schnelle 20k Euro für eine OP hinlegen kann nicht jeder.
Zitieren
#6
(09-06-2019, 20:17)Cawajan schrieb: Und das ist das Problem warum viele im Alter wieder zurück kommen, so mal auf die schnelle 20k Euro für eine OP hinlegen kann nicht jeder.

Hallo,
M.E. sollte man das aber können (20k E. hinlegen)- in der heutigen zeit kann man nicht für einen (fast) Null-Tarif am anderen ende der Welt leben.
nur mit einem (einigermaßen) angemessener Rücklage (m.E. mindestens 40-50 k Euro) kann man das halbwegs schultern.
Ich bin auch der Meinung, dass zum Leben für zwei Personen auf den Philippinen mindestens monatliche Einkünfte/Renten von rd.2500-3000,-Euro - je nach Ansprüchen in der heutigen Zeit nötig sind.

Ich/wir leben seit 2011 als Rentner hier in Metro Manila (Eigt.Whg.+Terassen-Mietwhg/Wochendhaus Eigt.) ..haben zum Glück noch einen "Notgroschen" für Krankheiten für uns/engerere Familie übrig.

das hört sich sicherlich für viele, die mit weit weniger auskommen müssen (etwas) überheblich an - es hat sich aber nun seit fast 9 Jahren meine Meinung so verfestigt!
MfG.
Miwol2
Zitieren
#7
Und für normale Rentner mir durchschnittlich 1100 Rente und Pinay mit noch weniger sind die Philippinen einfach zu teuer geworden.
Zitieren
#8
Ich bin der Meinung das man schon noch mit 1100 Euro hier leben kann, man sollte aber, wie Miwol2 richtig sagt, 30 bis 50k Euro als Notgroschen haben. Denn wenn man alt ist kann gesundheitlich schnell mal was kommen.
Zitieren
#9
Ich gehe mal davon aus, das man Miete bezahlt und dann noch eine Krankenversicherung abschließt (Nicht Phil health).Dann wäre ich Pleite bevor der Monat anfängt.Da reicht nie und nimmer eine durchschnittliche Rente.
Zitieren
#10
Die durchschnittliche Rente wird knapp in Deutschland und hier auf den Philippinen ebenso, in Deutschland hat man halt den Vorteil das man krankenversichert ist. Eine Rundumkrankenversicherung kann man auf den Philippinen nicht bezahlen, besonders als Rentner nicht, denn das wird richtig teuer.
Zitieren
#11
Muss vielleicht auch nicht wirklich sein!
Wenn man bereit ist, die Konsequenzen zu tragen und sich darüber klar ist, dass das den eigenen oder den Tod der Gattin/Kinder bedeuten kann, geht es auch ohne. Wie es halt Millionen von Pinoys auch tun.
Oftmals gelingt es ja auch noch, sich wieder ins deutsche KV-System einzuklinken ... manchmal aber halt auch nicht.
Ich persönlich hatte das damals in Kauf genommen. Bin aber zwischenzeitlich sehr froh, wieder in DE krankenversichert zu sein.

Wer auf den Phils wie in EU leben will, der sollte viel Geld mitnehmen. Ist ja dann nicht nur die Krankenversicherung, sondern auch ganz viele andere Versicherungen, die man "braucht".
Zitieren
#12
(10-06-2019, 21:09)Speedy schrieb: Ist ja dann nicht nur die Krankenversicherung, sondern auch ganz viele andere Versicherungen, die man "braucht".

Was für Versicherungen ausser KK würdest du empfehlen?

Danke
Safi
Zitieren
#13
Keine ... Zwinker2
Zitieren
#14
Hallo.
Das Thema Krankenversicherung hat mich auch lange beschäftigt. Versicherungen aus Deutschland gibt es nicht. Auch wenn einige das immer behaupten. Es gibt maximal Reisekrankenversicherungen oder Langzeit- Reisekrankenversicherungen. Letztere sind bezahlbar, aber benötigen eine Meldeadresse in D. Und dann beißt sich die Katze schon in den Schwanz. Das bedeutet dann auch KV Pflicht in D und Pflegeversicherung plus Steuern zahlen. Rechnet sich also nicht.
Es gibt zwei große Versicherungsgruppen in Asien welche interessant sind.
http://www.pacificcross.com.ph/#home
oder
https://www.philamlife.com/en/our-products/health.html
Beide bieten gute Leistungen die höher liegen als die gesetzliche KV in Man kann nicht ewig Leben. Durch streichen einiger Leistungen kann man gute Rabatte aushandeln. Nur nie online.... Ist zu verwirrend.

Meine Partnerin ist seit Jahren bei Philamlife versichert und sehr zufrieden.
Und wenn ich das Geld nicht ausgeben möchte, dann gibts nur eins: Rücklagen. Monatlich 150€ sind schon was. Man ist ja nicht morgen krank.

Eine Herz Op kostet im Manila Heart Center 6 Millionen Pesos. Ca. 10.000 €. Wenn ich das mal als den Worst Case annehme...... sollte diese Summe reichen. Und wenn es weniger ist, Provinzkrankenhaus und 80 Personenzimmer. Ist billig und die Leute leben hinterher auch noch.

Und wenn garnichts geht.... Zurück nach D. Hartz 4 beantragen, KV anmelden und ab ins Krankenhaus. Das Recht hat man als Deutscher noch.
Trotzdem allen viel Gesundheit Tongue Tongue
Zitieren
#15
Bin ein wenig zu spät, habe gerade nach dem gesucht, da ich auch nach Krankenkasse für das alter gesucht habe in der letzten Zeit, ja die Pacific Cross scheint ganz gut zu sein und wird voraussichtlich auch meine Krankenkasse in der Zukunft, hier eine  Broschüre dazu. http://www.pacificcross.com.ph/PCWServic...-03_4p.pdf
Zitieren
#16
Hallo Berater,
6 Mio. Peso sind 100000 Euro und nicht 10000.
Zitieren
#17
Meine private Krankenversicherung von meinem AG kostet mich z.Z. 95 EUR im Monat die zahlt alle Kosten zu 100% weltweit incl. Chefarztbehandlung und Einzelzimmer. Wenn ich dann mal in Rente sein sollte wird sie leider nur noch 85% aller Kosten tragen aber immerhin weltweit. Laut unserem Rentenrechner wird der Beitrag dann so um die 60 Euro monatlich für die Krankenversicherung betragen. Im Moment ist die Versicherung so teuer wegen der 15% Zusatzversicherung.
Zitieren
#18
(17-06-2019, 10:35)Yannic schrieb: Meine private Krankenversicherung von meinem AG kostet mich z.Z. 95 EUR im Monat die zahlt alle Kosten zu 100% weltweit incl. Chefarztbehandlung und Einzelzimmer. Wenn ich dann mal in Rente sein sollte wird sie leider nur noch 85% aller Kosten tragen aber immerhin weltweit. Laut unserem Rentenrechner wird der Beitrag dann so um die 60 Euro monatlich für die Krankenversicherung betragen. Im Moment ist die Versicherung so teuer wegen der 15% Zusatzversicherung.

Können die Leute hier im Forum Mitglied werden bei Deiner günstigen Versicherung?
Zitieren
#19
(17-06-2019, 11:28)Pensiyonado schrieb: Können die Leute hier im Forum Mitglied werden bei Deiner günstigen Versicherung?
nö, leider nicht, da braucht es einige Voraussetzungen, die höchstwahrscheinlich von niemandem erfüllt werden...

Eine der Voraussetzungen ist z.B. 10 Jahre Mitglied als AN bevor man Rentner wird.
Zitieren
#20
Warum schreibst Du es dann hier? Keine Ahnung
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste