Themabewertung:
  • 14 Bewertung(en) - 2.71 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Philippinische Haushaltshelfer und die Unruhen in Hongkong
#1
Bei den Protesten in Hongkong ist auch ein Filipino verhaftet worden. Er hatte zwar nicht protestiert, aber schwarze Kleidung getragen. Aua!

Zitat:The arrested Filipino, who works as a dancer at Hongkong Disneyland, said he was passing through the protest site on his way for food but was wearing black, the protesters’ preferred colour.

Die Situation dort ist nicht einfach, weil niemand weiss, wie die chinafreundliche Regierung und China reagieren werden. Ein Ende der Proteste ist nicht abzusehen. Das philippinische Arbeitsministerum spielt daher mit dem Gedanken, im Moment keine Philippiner mehr zur Arbeit nach Hongkong zu schicken.

Nach einer Umfrage, die danach stattfand, wollen aber 97 % der in Haushalten arbeitenden Filipinas Hongkong auf keinen Fall verlassen. Mehr als 200.000 arbeiten dort. Die wurden jetzt darauf hingewiesen, möglichst keine schwarze oder weisse Kleidung zu tragen, um nicht mit Protestern oder den Triaden verwechselt zu werden.

Yahoo News
Zitieren
#2
Zur Ergänzung zum Thema Hongkong eine Einschätzung des Politologen Heribert Dieter im Deutschlandfunk.

„China hat den Widerstand unterschätzt“

Um den Philippinenbezug herzustellen, natürlich ist es für die dort arbeitenden Philippiner sehr wichtig, dass Hongkong frei bleibt und die Chinesen dort nicht einmarschieren.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hongkong Einkaufstour für Ex-NPA Rebellen Hardinero 1 675 09-08-2019, 08:04
Letzter Beitrag: Speedy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste