Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Boracay - Teil vom Strand gesperrt
#1
Auf Boracay wurden etwa 100 Meter Strand bei der Station 1 gesperrt. Grund war, dass dort offensichtlich ein Kind seine Notdurft verrichtet hat. Der Vater säuberte den Po des Kindes im Wasser. Ausserdem vergrub eine Frau eine gebrauchte Windel im Sand. Jemand hat das gefilmt und das Video machte dann in sozialen Netzwerken die Runde.

Daher wurde jetzt öffentlichkeitswirksam dieser Teil des Strandes für 2 - 3 Tage für Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten gesperrt. Es werden Wasserproben entnommen bis diese Test ergeben, dass die Wasserqualität wieder sicher ist. Personal bewacht diesen Strand, damit das Nichtschwimmen tatsächlich durchgesetzt wird.

Es wird jetzt gefordert, die Strafen für illegale Abfallentsorgung dort zu erhöhen.

Portion of Boracay island closed after pooping incident
Zitieren
#2
Natürlich ist sowas unangenehm und muss gereinigt werden. Aber 2 - 3 Tage Strandsperrung und Aufräumarbeiten wegen einem kleinen Häufchen und einer Windel scheint mir total übertrieben zu sein. Oder aber es wurde noch mehr gefunden. Keine Ahnung
Zitieren
#3
Only in the Philippines. Dann kommt bestimmt noch Duterte und fordert die Todesstrafe für diesen "Hurensohn" ... Grimmassen
Zitieren
#4
(15-08-2019, 09:26)Hardinero schrieb: Es wird jetzt gefordert, die Strafen für illegale Abfallentsorgung dort zu erhöhen.
Muuuahahaha.
Illegale Müllentsorgung auf den Philippinen. Ich lach mich schlapp. Wo man hinsieht liegt der Müll und Dreck.
Zitieren
#5
Hier ein video dazu
Der beste Satz in diesen Bericht
Die Philippinen nehmen den Umweltschutz extrem ernst  Groehl
https://www.reisereporter.de/artikel/919...-vergraebt
Axel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste