Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Johnson & Johnson Babypowder gesundheitsschädlich?
#1
Das Johnson & Johnson Babypowder ist sehr beliebt auf den Philippinen. Ich kann mich erinnern, dass das auch meine Frau dort benutzt hat, als unsere Kinder noch klein waren. Jetzt wird in einem Gerichtsverfahren in den USA behauptet, es sei wegen Asbestanteilen möglicherweise krebserregend und gesundheitsschädlich. Die Firma sagt aber, es sei durch jahrzehntelange wissenschaftliche Studien erwiesen, dass das Puder auf Talkbasis sicher sei.

In den USA und Kanada wurde trotzdem von J & J zunächst der Verkauf gestoppt, es gibt aber noch das Babypowder auf der Basis von Maisstärke, das weiter verkauft wird.

Manila Bulletin

Meiner Meinung nach ist die angebliche Gesundheitsschädlichkeit nicht erwiesen. In den USA ist man ja immer schnell bei der Hand zu klagen, um hohe Schadenersatzsummen zu erhalten. Trotzdem werden die Mütter auf den Philippinen wohl jetzt eher vorsichtig sein...
Zitieren
#2
Ich nutzte bisher Listerine Original von J&J. Komischerweise war das ab einem bestimmten Zeitpunkt in Europa nicht mehr aufzutreiben. Es hiess, die Sorte sei eingestellt. Fuer mich Schade, weil ich total ueberzeugt war von der Wirksamkeit. Gegenueber den in Germany verkauften Listerine spuelte das Original wirklich den Dreck sichtbar weg.
Eine Bekannte von mir, Apothekerin, hat auf meine Bitte mal recherchiert und herausgefunden, dass die Zulassung in EU wegen Verwendung eines moeglicherweises krebseregenden Inhaltsstoffes Benzol.... widerrufen wurde. In US und tw. GB unveraendert erhaeltlich. Es scheint da also parallelen zu geben.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste